Darauf müsst ihr achten, wenn ihr einen Frosch als Haustier holen wollt, 1. Teil

Hallo Leute, in diesem Beitrag soll es speziell darum gehen, wie ihr eurem kleinen Freund die bestmögliche Haltung ermöglicht. Am besten ist es natürlich, den Frosch artgerecht zu halten, und genau das versuche ich mit diesem Beitrag euch näherzubringen. Mein Frosch ist ein grüner Laubfrosch, doch es gibt dutzende, wenn nicht gar hunderte weitere Froscharten, die ihr bei euch zu Hause halten könnt und die in Deutschland verfügbar sind. Beachtet aber bitte, dass es nicht erlaubt ist, einen Frosch aus der Natur zu entnehmen und ihn dann als Jackpot City Haustier zu halten. Geht also bitte ausschließlich zu einer Zoofachhandlung. Dort kann man euch gut beraten und euch verschiedene Frösche vorstellen. Welchen ihr dann letztendlich auswählt, bleibt euch überlassen. Ich möchte euch mit meinen Texten hier einige Anhaltspunkte geben, damit ihr die richtige Wahl trefft und später nicht enttäuscht seid, dass ihr den falschen Frosch ausgesucht habt. Das kann nämlich auf den ersten Blick nicht immer offensichtlich sein und viele Frösche zeigen erst nach einer gewissen Zeit, dass sie unglücklich sind. Die richtige Wahl ist also wichtig und muss zu euch passen. Worauf es ankommt, lest ihr nun hier.

Mein Frosch Anton lebt nun seit zwei Jahren bei mir und es geht ihm so gut wie nie zuvor. Er ist kerngesund, hat Idealgewicht und es ist ihm anzusehen, dass er sehr glücklich ist, bei mir zu sein. Und im Gegenzug bin ich auch glücklich. Wie habe ich das geschafft? Könnt ihr das mit eurem Frosch auch schaffen? Ich bin der Jackpot City Meinung: Absolut! Es kommt nämlich darauf an, wie der Frosch gehalten wird. Insbesondere ist es wichtig, dem Frosch einen adäquaten Lebensraum zu bieten, eine artgerechte Nahrung inklusive. Betrachten wir zunächst den Lebensraum an sich. Dies hängt stark mit der Art des Frosches zusammen. Je nachdem, was ihr für einen Frosch habt bzw. was für einen ihr euch holen wollt, müsst ihr einige Dinge beachten, wenn ihr euch nach der richtigen Lebensumgebung umseht. Daher ist mein erster Rat an euch: Sucht euch den Frosch anhand der Umgebung aus, die ihr ihm bieten wollt bzw. könnt.

Konkret sieht das so aus: Wenn ihr noch nie einen Frosch als Haustier hattet und nun damit anfangen wollt, empfiehlt sich natürlich ein pflegeleichter Frosch, der für Anfänger geeignet ist. Pflegeleicht sind sie, wenn sie mit der gebotenen Umgebung zufrieden sind und nicht sehr aktiv sind. Einige Frösche lieben es, im Wasser zu schwimmen und kommen nur selten bzw. sogar überhaupt nicht an Land. Für diese Arten empfiehlt es sich, ein Aquarium einzurichten. Darin fühlen sie sich am wohlsten. Dann gibt es Arten, die sowohl an Land als auch im Wasser leben. Für diese Frösche könnt ihr dann eine entsprechende Mischform als Behälter einrichten. Schließlich gibt es dann noch Tiere, die bevorzugt an Land leben. Für diese Frösche eignet sich ein Terrarium. Ihr müsst auch auf die Größe der Tiere Acht geben, denn je größer die Tiere werden, desto mehr Lebensraum brauchen sie auch. Hierbei müsst ihr beachten, dass viele Frösche nach der Geburt sehr klein sind und es sich nicht immer direkt erschließt, wie groß sie als ausgewachsene Frösche sein werden. Fragt hier einen Fachmann oder schlagt in einem Fachbuch nach, um euch darüber zu informieren.

Posted on